Corona

Änderung der Maskenpflicht ab dem 2. November 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Auszubildende, liebe Studierende

aufgrund eines Beschlusses der Landesregierung gelten ab dem 2. November 2021 weitreichende Änderungen für das Tragen von medizinischen Masken in der Schule, die nachstehend aufgeführt sind:

  • Die Coronabetreuungsverordnung wird ab 2. November 2021 für Schülerinnen und Schüler keine Pflicht zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen mehr vorsehen, solange die Schülerinnen und Schüler in Klassen- oder Kursräumen auf festen Sitzplätzen sitzen.
  • Befinden sich die Schülerinnen und Schüler nicht an einem festen Sitzplatz, suchen sie ihn auf oder verlassen sie ihn, besteht weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Maske.
  • Im Außenbereich der Schule besteht auch weiterhin für alle Personen keine Maskenpflicht.

Trotz des erweiterten Wegfalls der Maskenpflicht steht es selbstverständlich jeder Schülerin und jedem Schüler sowie allen in Schule tätigen Personen frei, im Außenbereich oder auch im Klassenraum weiterhin freiwillig eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Alle übrigen Hygienemaßnahmen (z.B. Handhygiene, Durchlüftung von Klassenräumen) gelten weiterhin. Auch die Pflicht zur Testung dreimal in der Woche bleibt bestehen.

Den gesamten Text der Schulmail können Sie hier nachlesen: https://www.schulministerium.nrw/28102021-verzicht-auf-die-maskenpflicht-am-sitzplatz-ab-dem-2-november-2021

Herzliche Grüße und bleiben Sie, Ihre Familien und Ihre Freunde gesund

Burkhard Lenzen                          Katja Blöcker-Peters

Corona-Regeln am PJR-BK ab dem 2. November 2021 - kurz und knapp -

Da sich die Maskenregelungen ab dem 2. November 2021 geändert haben,  haben wir unsere Corona-Regeln, die beim Besuch unseres Berufskollegs zu beachten sind, entsprechend aktualisiert:

Die entsprechende, aktualisierte Zusammenstellung können Sie hier einsehen.

Gleichzeitig weisen wir noch einmal darauf hin, dass Sie uns bei besonderen Fragen im Bedarfsfall unter kontakt@pjr-bk.de erreichen können. Hier reicht eine kurze Mitteilung, um ...

  • ... Informationen an die betroffene Klassenleitung weiterzuleiten,
  • ... einen telefonischen Rückruf zu erbeten,
  • ... schulorganistorische Fragestellungen an uns zu richten,
  • ...

Alle Anfragen, die uns unter der oben genannten E-Mail-Adresse erreichen, werden selbstverständlich unter Berücksichtigung der DSGVO-Vorgaben behandelt und schnellstmöglich bearbeitet.

Zögern Sie also nicht, wenn Sie uns über bestimmte Sachverhalte informieren wollen oder Ihnen eine Frage unter den Nägeln brennt.

Was ist zu tun bei Coronaverdacht oder bei einem konkreten Infektionsfall?

In der aktuellen Situation rund um Covid19 sind viele Schülerinnen und Schüler, Eltern, Auszubildende und Betriebe verunsichert, wie man sich in unterschiedlichsten Situationen "richtig verhalten" soll.

Was ist also zu tun, wenn man...

  • ... Symptome einer möglichen Infektion verspürt, oder
  • ... mit Covid19-Infizierten in (direktem) Kontakt gestanden hat, oder
  • ... gehört hat, dass es (möglicherweise) einen Infektionsfall in einer Klasse gegeben hat, oder
  • ... einfach nur schwer erkältet ist?

Die in diesem Zusammenhang vorliegenden bzw. entstehenden Unsicherheiten können wir gut nachvollziehen. Deshalb möchten wir Ihnen mit den folgenden Links zu den oben angeführten und anderen Fragestellungen eine Orientierungshilfe zum "richtigen Handeln" anbieten.

Sollten sich darüber hinaus Fragen für Sie ergeben, können Sie Ihr Anliegen bzw. Ihre Anfrage gerne an kontakt@pjr-bk.de senden. Wir werden Ihnen dann schnellstmöglich eine Rückmeldung zukommenn lassen.

Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.