Handelsschule (Berufsfachschule Typ 2)

"Was geht! Rein in die Zukunft"

Im Schuljahr 2019/20 nehmen 15 Schülerinnen und Schüler der Handelsschule Typ 2 an dem Projekt „Was geht! Rein in die Zukunft“ teil. Dieses Projekt, das gemeinsam mit verschiedenen kommunalen Kooperationspartnern und der Gütersloher Walter Blüchert Stiftung durchgeführt wird, will fit für die Zukunft machen und dazu beitragen den Übergang von der Schule in die Arbeitswelt möglichst reibungslos zu gestalten.

Mehr zu diesem Projekt hier (https://www.staedteregion-aachen.de/de/navigation/aemter/oeffentlichkeitsarbeit-s-13/aktuelles/pressemitteilungen/aktuelle-pressemitteilungen/was-geht-rein-in-die-zukunft/)

Versuchen wir’s mal digital: Das digitale Lernzentrum der Handelsschule

Seit dem Schuljahr 2019/20 hat die Handelsschule ein digitales Lern-zentrum, in dem dienstags und freitags im betreuten Lernen geübt werden kann.

Besonders gefragt sind die Apps zum Vokabel- oder Mathetraining, welche die Lehrerinnen und Lehrer auf der Lernplattform LearningApps.org für die Schülerinnen und Schüler angelegt haben. Hiermit lässt sich prima üben, sei es für Klassenarbeiten und Tests oder einfach nur um sich zu verbessern.

Der Vorteil dieser digitalen Übungen besteht darin, dass sie speziell auf den Unterrichtsstoff ausgerichtet sind und dass man nach Bearbeitung einer Aufgabe eine sofortige Rückmeldung erhält. So kann man ganz nach seinem individuellen Lerntempo voranschrei­ten oder eine Aufgabe so oft wiederholen, wie es nötig ist.

Die Apps sind ansprechend aufgemacht und reichen von Multiple-Choice – Aufgaben und Lückentexten über Wortzuordnungen zu spielerische Abfragen wie z.B. Hangman.

Hier einige Beispiele mit Aufgaben für den GPU-PC-Unterricht.

Aktuelles

  • Auch im Schuljahr 2019/2020 wird für die Abgänger unserer Internationalen Förderklassen die Berufsfachschule Typ 1 mit Sprachförderung angeboten.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.